Robotik
Digitale Montagetechnik
Robotik im Modellbauhandwerk

Der klassische Modellbau wurde durch die rasante digitale Entwicklung, vor allem im Bereich CAD-CAM-CNC-und auch 3D-Print-Technik revolutioniert. Diese Techniken wurden von werk5 seit 23 Jahren regelmäßig in den Arbeitsprozess integriert und erweitert.

Nun hält die Robotik Einzug bei werk5, um neue Methoden und Lösungen zum digitalen Modellbau zu realisieren. Die bisherige digitale Prozesskette aus CAD-Planung und maschineller Produktion wird durch die Robotik in der Montage vervollständigt:
Präzise Montage im Raum, Mehrseitenbearbeitung von hochkomplexen Geometrien, Sortierung u.v.m. bis hin zur kollaborativen Montage zwischen Mensch und Maschine.

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der TU Berlin (Fachbereich Mathematik) wird ein roboter-gestütztes Montage-Verfahren entwickelt, welches auf den sensitiven Eigenschaften eines KUKA iiwa LBR (7 Achsen) basiert.
(Forschungsprogramm: ZIM, Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand, gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages)

Ein zweiter 6-Achs-Roboterarm wird parallel in den maschinellen Arbeitsprozess eingebunden und erweitert die Möglichkeiten im Beschneiden von Bauteilen, Schleifen, Polieren, Gravieren und vielem mehr.