Das Handwerk
Kampagnenbotschafter 2019



"Wir geben dem Menschen ein neues Werkzeug in die Hand, wir ersetzen ihn nicht durch Technik."


Gunnar Bloss, Geschäftsführer bei werk5


 


Die Imagekampagne des Deutschen Handwerks stellt sich gemeinsam mit der internationalen Handwerksmesse die Frage "Ist das noch Handwerk?" und antwortet mit 5 Kampagnenbotschaftern, die beispielhaft für technischen Fortschritt, Internationalität, Diversität, Digitalität und Humanität im Handwerk stehen.


werk5 Geschäftsführer Gunnar Bloss hat mit einer Ausbildung zum Tischler seine Wurzeln im Handwerk und studierte anschließend Architektur an der Universität der Künste in Berlin. Im Team von werk5 transformiert er das Handwerk des Technischen Modellbauers seit der Gründung 1995 und erweitert die Möglichkeiten des Modellbaus durch die konsequente Integration digitaler Werkzeuge in den Arbeitsprozess. Dieser Werdegang überzeugte die Jury, die ihn als Kampagnenbotschafter 2019 auswählte, und so dem technischen Fortschritt und der Innovationskraft des Handwerks ein Gesicht gibt.


Für werk5 ist die kollaborative Robotik der nächste Schritt in der Evolution des Handwerks und bietet als eine 'Dritte Hand' Einsatzmöglichkeiten auch jenseits des Technischen Modellbaus, die werk5 auf der Internationalen Handwerksmesse im März präsentieren wird. Mit der Robotik Toolbox erleichtert werk5 anderen Handwerksbetrieben die Integration von Robotik, die durch individuelle Programmierung einzigartige Arbeitsprozesse ermöglicht.


Auf unseren Social Media Kanälen Xing, LinkedIn und Instagram können Sie uns durch unser Jahr als Kampagnenbotschafter 2019 begleiten und die Antwort auf die Frage "Ist das noch Handwerk?" miterleben:


Ja, das ist noch Handwerk.


 


Wir bedanken uns bei dem ZDH für die Bereitstellung der Bilder des Kampagnenlaunchs von Boris Trenkel.


Weiterführende Informationen finden Sie hier:


ZDH


Aktueller Kampagnenbrief